HANDELSAGENTUR HEIL

MOUNTAIN - SPORTS - FASHION - EQUIPMENT

Seit Mai 2011 ist die Handelsagentur Heil das Bindeglied zwischen Herstellern und Fachhändlern in Bayern. Die Märkte und jeweiligen Trends entwickeln sich so rasend schnell, dass es unbedingt notwendig ist eine reibungslose Kommunikation herzustellen. Diese Kommunikation ist in den letzten Jahren enorm wichtig geworden, um eine partnerschaftliche und erfolgreiche Zusammenarbeit zu gewährleisten. Die Stärke dieser Agentur besteht darin, gute Marktkenntnisse sowie intensives Fachwissen mit einem sehr guten Kontakt zu Händlern zu haben, und an diesen Themen stetig zu arbeiten.

BRAND PORTFOLIO

Marken die durch die Handelsagentur Heil vertrieben werden.

The News

Hier die Agency Neuigkeiten und alle aktuellen Informationen 

Agency NEWS

MOUNTAIN - SPORTS - FASHION - SHOES - EQUIPMENT

DYNASTAR

Im Schatten des Mont Blanc hat Dynastar seine Geschichte und Werte aufgebaut, um 50 Jahre später, eine außergewöhnliche Marke überall auf der Welt zu sein und die einzige Gesellschaft dieser Größe zu werden, die jetzt Ski erzeugt, die in „MADE IN FRANCE“ sind.
Jahrzehnt für Jahrzehnt haben die Ski von DYNASTAR eine einzigartige Spur gezogen, Inspiration für die Zukunft. Eine dauerhafte Suche nach immer mehr Innovationen und hochwertigen Produkten.
Heute mehr als jemals zuvor, ist DYNASTAR noch ein Handwerker,
der Alchemist der Wintersportarten-Ausrüstungsindustrie.

ALIVE

LANGE

DER WETTKAMPF IST TEIL DER IDENTITÄT VON LANGE,
TEIL DES ERBES DER MARKE

Von Anfang an wurde die Marke LANGE immer mit den größten Ski-Champions
in Verbindung gebracht, von Nancy Green über Alberto Tomba, Hermann Maier
und Marc Griardelli bis hin zu Aurélin Ducroz. Sie hat in allen Disziplinen stets
die besten Fahrer bis auf die Treppchen des Siegerpodiums begleitet.
Der Wettkampf hat das Profil der Marke deutlich gestärkt. Er stellt
das technologische Wissen und den Ausnahmestatus der Marke in den Vordergrund.
Der Erfolg der Lange-Produkte wird an der Anzahl der Siege gemessen.
Lange Skischuhe übertragen ihre Qualitäten auf ihren Träger.

PERFORMANCE – KOMFORT – PRÄZISION

Die Firma SIDAS hat es sich zu Aufgabe gestellt, dem Fuß Komfort und Leistung zu bieten. Und das für jede Sportart aber auch im Alltag.

Im Namen der Füsse…

Die Firma Sidas plant und entwickelt Technologien und Lösungen, die für jeden Fuß, für jede Sportart und den alltäglichen Gebrauch ausgelegt sind. Die dann wiederum in die Praxis umgesetzt werden.
Die Zufridenheit der Sportler und aller unserer Kunden entsteht durch das Zusammenspiel von Pflege, Komfort und Wohlbefinden. Sidas will an der Seite der Fuß-Experten dazu beitragen.

SIDAS geht bei seinen Forschungen von einem globalen Ansatz aus und integriert Einseine Entwicklungen das facettenreiche ergänzende Fachwissen von Polologen, Fußorthopäden, Ingenieuren, Ärzten, Biomechanikern, Ostoepathen und Schuhmacherexperten.

Gemeinsam mit den Leistungssportlern stellen die SIDAS – EXPERTEN Innovationen in den Mittelpunkt der Firmenaktivität. Der vom Bereich Forschung und Entwicklung gesteuerte Prozess ermöglicht die Konzeption von SIDAS Produkten der nächsten Generation. Diese Produkte werden in einem vom Unternehmen kontrollierten Fertigungsprozess hergestellt. Die Kapazität des Standortes und Partnerschaften mit führenden Industriefilmen tragen zu dem Erfolg der Marke SIDAS bei.

AKU

Am Anfang war das Handwerk! Bis heute bildet es die Wurzeln des traditionellen italienischen Unternehmens AKU, das von Galliano Bordin gegründet wurde. Seit mehr als dreißig Jahren hat sich das Unternehmen auf Bergschuhe von allerhöchster Güte spezialisiert. Jedes einzelne Modell aus unserer Kollektion – vom Alpin- bin hin zum Freizeitschuh – wurde mit höchster Leidenschaft und Hingabe geschaffen. Diese einmalige Hinwendung zum Produkt entstammt der alten und hoch angesehenen italienischen Handwerkstradition. Die Forschung für neue Technologien, die Entwicklung von absoluten Spitzenmodellen und die traditionelle Produktion der AKU trekking & outdoor footwear Kollektion sind bis heute im Stammsitz in Montebelluna/Treviso angesiedelt. Seit jeher gilt diese Region als wahres „Sportschuh-Mekka“. Einen zweiten Produktionsstandort gibt es in Cluj Napoca/Rumänien, wo ebenfalls ein Teil der AKU Modelle hergestellt werden. Das einmalige und exklusive Design haben dem Unternehmen auch eine Spitzenposition in der Passform und dem Tragekomfort eingebracht – das gilt selbst für hochtechnische Schuhe.

516_138 BELLAMONT GAIA MID GTX WS (2)

AKU BRAND MOVIE

Video abspielen

UNTERNEHMENSVERANTWORTUNG
Wir wünschen uns, dass sich unsere Kunden bewusst für die authentisch und funktionell hergestellten Produkte von AKU entscheiden und es vorziehen auf einfachere Produkte zu verzichten. Unsere Produkte sind nachhaltig hergestellt und basieren auf ethischen Grundsätzen, mit echtem Wert und um lange Verwendung zu finden.

Wir können alle zu einer besseren Zukunft beitragen: für die Umwelt und für die Gemeinheit. Bei beidem ist AKU bereits Vorreiter. Zum einen ist AKU sehr daran gelegen, die Produktionskette so sauber und nachhaltig wie möglich zu organisieren und alle Produkte transparent und bis auf die Rohstoffe rückverfolgbar zu machen. Zum anderen unterstützt AKU aktiv Projekte, die Mensch und Natur – mit dem speziellen Fokus auf eine funktionierende Flora und Fauna – zusammenbringen.
PRODUKT
Was das PRODUKT anbetrifft, arbeitet AKU an der Suche nach umweltfreundlichen Projekt- und Produktionslösungen, ohne dabei den qualitativen Wert und die technische Funktionalität des Produkts zu beeinträchtigen. Insbesondere ist das Augenmerk auf die Themen SICHERHEIT und HERKUNFT DER ROHSTOFFE gerichtet, wobei das RECYCLING und die WIEDERBENUTZUNG einiger Produktkomponenten berücksichtigt werden.

 

Dani Sustainable Leather Chrome Free – Das Modell Bellamont PLUS besteht ausschließlich aus SUSTAINABLE LEATHER, das von der italienischen Gerberei DANI GROUP hergestellt wird. Als Ergebnis spezifischer Forschungen erlaubt es das von DANI GROUP entwickelte zertifizierte Gerbverfahren während der Bearbeitung auf den Einsatz von Chrom zu verzichten. Dieser Standard erlaubt es, das Leder “Sustainable Leather” der DANI GROUP formell als CHROMFREI (CHROME FREE) zu betrachten, was eine Sicherheitsgarantie für den Benutzer darstellt.

500.2_095BELLAMONTIIPLUS-0
500.2_071BELLAMONTIIPLUS-0

Rückverfolgbarkeit
AKU hat die Lieferkette der Rohstoffe für seine Schuhe drastisch verkürzt. Mehr als 85% der Produktion finden ausschließlich in den Werken in Italien und Rumänien statt. Die Umweltbelastungen durch den Warentransport sind somit auf ein Minimum reduziert. AKU setzt zudem auf hohe Transparenz. Alle Schuhkomponenten, auch die, die nicht aus der EU stammen, sind geographisch auf ihre Herkunft rückverfolgbar.

Wiederverwertung
Schon in der Entwicklungsphase legt AKU großen Wert darauf, dass möglichst viele recycelte Materialien verwendet werden. Bei einer Vielzahl von unseren Schuhkategorien ist dies bereits gängige Praxis. Qualität und Funktionalität sind hiervon in keinster Art und Weise beeinträchtigt. Unsere urbanen Modelle aus der MOUNTAIN INSPIRED Kategorie haben z.B. eine Laufsohle, die zu 30% aus recyceltem Gummi besteht. Zudem besteht die Zwischensohle aus 20% recyceltem EVA, das so aufbereitet wurde, dass es lange hält und den hohen Qualitätsstandards genügt.

 

Sicherheit
Die Forschung zu diesem Thema ist ausgerichtet auf die Verminderung oder die vollständige Beseitigung der wichtigsten chemischen Stoffe, die potentiell schädlich für die Gesundheit des Menschen und die Umwelt sind. Die Verwendung von Vollnarbenleder DANI – SUSTAINABLE LEATHER, für das europäisches Rindsleder über ein zertifiziertes Gerbe- und Nachgerbeverfahren ohne Verwendung von Chrom bearbeitet wird, ist heute eines der wichtigsten Ziele, das vom Unternehmen für die Sicherheit der Rohstoffe verfolgt wird. Der kürzlich von der deutschen Stiftung Warentest am Modell Trekker LITE II GTX durchgeführte Test hat darüber hinaus die Schadstoffarmut der Hauptkomponenten – Leder, Stoff und Filz – dieses Modells gezeigt. Rund 50% aller Modelle der Kollektion bestehen aus denselben Komponenten.

Vibram Eco Step – Die ECO STEP Laufsohle des Bellamont Plus wird von Vibram® hergestellt. Dabei wird ebenfalls recycelter Gummi verwendet. In Zusammenarbeit mit einem Spezialzulieferer stellt AKU die Zwischensohle in Italien her. Dabei werden mindestens 20% aufbereitetes und gepresstes EVA aus Produktionsabfällen wiederverwertet.
UMSETZUNG IM BETRIEB
Das Ziel von AKU ist es, den Energieverbrauch und auch die Emissionen zu senken. In vielen kleinen aber effektiven Schritten hat AKU bereits die Effizienz der Maschinen optimiert und auch die Produktionsprozesse effektiver gestaltet.

Überarbeitete Verpackungen und Verpackungs Methoden
Momentan liegt unser Fokus auf dem Verpackungsmaterial, das zum inneritalienischen Versand genutzt wird. Später werden wir diesen Prozess auf sämtliche Märkte übertragen. Dabei legen wir ein besonderes Augenmerk auf den Versand selbst, aber auch auf die Folgen für die Umwelt, die mit dem Verpackungsmaterial verbunden sind. Verpackungsmaterial aus Plastikfolie wurde fast gänzlich durch recycelte Kartons ersetzt. Dadurch haben wir es geschafft, auf den umweltbelastenden Stoff Plastik zu verzichten. Gleichzeitig haben wir den Energieverbrauch und den CO₂-Ausstoß beim Verpackungsprozess signifikant gesenkt. Schon seit längerem benutzen wir ausschließlich Pappe für unsere Schuhboxen und versehen den Innenraum der Schuhe zum Schutz mit Papier – beides sind umweltfreundliche und recycelbare Materialien. Um negative Einflüsse auf unsere Umwelt weiter zu senken, haben wir damit begonnen Kartons, die wir von unseren Zulieferern erhalten, zu sammeln, lagern und wieder zu benutzen. Einige simple Zahlen veranschaulichen, wie sehr wir die Umweltbelastung verringert haben. Darüber hinaus demonstrieren sie die Nachhaltigkeit der Prozesse. Zurzeit versenden wir im Laufe eines Kalenderjahres 15.000 Kartons auf dem italienischen Markt, was ungefähr 3.500 Sendungen entspricht. Die folgenden Zahlen belegen unseren Verzicht auf umweltbelastende Materialien und eingesparte Elektrizität. Dies kommt in hohem Maße unserer CO₂-Bilanz zu Gute.

Verwendung von Plastikverpackungsmaterial
Vorher = 2.500 kg pro Jahr | Nachher = 0 > Ersparnis: 100%

Stromverbrauch (Verpackungsmaschine für Plastikfolie)
Vorher = 30.500 kWh pro Jahr | Nachher = 0 > Ersparnis: 100%

CO₂-Ausstoß
Plastikproduktion (2.500 kg pro Jahr) = 15 Tonnen pro Jahr
Stromerzeugung (30.500 kWh pro Jahr) = 17 Tonnen pro Jahr
Ersparnis an CO₂-Ausstoß: 32 Tonnen pro Jahr

Energieverbrauch
AKU überwacht die Effektivität seiner Werke: je geringer der Stromverbrauch für die angeschlossenen Maschinen, umso geringer ist auch der damit verbundene CO2-Ausstoß. Zudem arbeiten wir nach wie vor an dem Projekt, das, den Geräten entsprechend, in zwei Phasen gegliedert ist: Zunächst werden wir Informationen über thermische Geräte (Heiz- und Kühlprozesse) sammeln und überwachen. Danach werden wir uns auf Druckgeräte und andere Messgeräte konzentrieren. In beiden Fällen wollen wir sicherstellen, dass der Stromverbrauch keine Standards übersteigt. Sollte dies doch vorkommen, werden wir das jeweilige Gerät entweder reparieren, austauschen oder komplett entfernen.

Bis zum heutigen Tag ist die Firma Kamik in kanadischem Familienbesitz. Über 400 Mitarbeiter erweitern zudem die „Kamik-Familie“. Jeder Kamik-Schuh wird mit dem wissen und der Erfahrung aus 100 Jahren Schuhproduktion gefertigt, was aber nicht heißt, dass wir altmodisch sind – im Gegenteil: Auch nach vier Generationen der Herstellung von qualitativ hochwertigen Produkten, sind wir stets auf der Suche nach neuen, nachhaltigen Methoden. Wir wollen uns noch weiter verbessern – vom Fertigungsverfahren bis hin zum fertigen Schuh. Ein langjähriger Prozess, damit Ihre Füße es stets warm, trocken und bequem haben und Sie glücklich sind.

 

Aus dem hohen Norden raus in die Welt

Als Kanadier haben wir eine ganz spezielle Verbindung zur Natur. Direkt vor der Haustür haben wir unterschiedlichstes Gelände und wechselnde Wetterverhältnisse. Schlechte Wetterbedingungen oder ungeeignetes Terrain gibt es bei uns nicht, nur schlechtes Schuhwerk. Darum testen wir jedes einzelne Produkt gründlich, bevor wir uns damit nach draußen wagen. Unsere Kunden wissen, dass sie uns vertrauen können, denn: Ganz gleich, was das Wetter macht, Kamik-Schuhe halten ihm stand. Egal ob es um die Produktion im Inland geht, um unser Recycling-Programm oder um umweltfreundliche Herstellungsalternativen – wir tun alles dafür, die Kohlenstoffdioxid-Bilanz zu reduzieren. Dazu fühlen wir uns unserer Umwelt und unseren Kunden gegenüber verpflichtet, die unsere Produkte so mit gutem Gewissen tragen können.

100 % RECYELT UND WIDERVERWENDBARE VERPACKUNGEN
100 % Material & RECYLING
VEGANE PRODUKTE
73 % unserer Produkte werden in Kanada hergestellt

GESCHICHTE

Die Geschichte von Kamik beginnt mit der Familie Cook, einem Hersteller von qualitativ hochwertigem und komfortablem Schuhwerk. Zusammen mit über 400 Mitarbeitern sind wir stets auf der Suche nach neuen Möglichkeiten uns zu verbessern – vom Fertigungsprozess bis hin zum fertigen Produkt. Denn dies ist Teil unserer Pioniertradition, deren Erfahrung wir gerne teilen;

1898: Unsere erste Fertigungsanlage öffnet in Contrecoœur, Québec.
1932: William Cook gestaltet das komplette Unternehmen um, das sich von nun an auf modernes Schuhwerk für Männer, Frauen und Kinder konzentriert.
1940: William Cook reist nach Japan, um dort Gummistiefel zu beschaffen. Er ist einer der ersten US-Amerikaner 
der den Gummischuh-Trend erkennt – bis heute eine der größten Stärken des Unternehmens.
1957: William Cook überträgt seinem Sohn Gordon die volle Verantwortung für sein Unternehmen. Eine neue Generation führt das Unternehmen fort.
1991: Kamik erweitert seine Vertriebskanäle und beginnt mit dem europaweiten Verkauf seiner Produkte.
1993: Um eine nachhaltigere Herstellung zu gewährleisten, führt Kamik die Just-in-Time-Produktion im Unternehmen ein.
2016: Kamik bringt die Heritage 1898 Kollektion auf den Markt, eine Hommage an 119 Jahre Erfahrung und Handwerkskunst, mit veränderten Technologien und Designs.

Christian Heil
owner

about Me

Nach meiner Ausbildung als Kaufmann habe ich viele Facetten des Einzelhandels erleben dürfen. Diese Stationen haben mir meine heutigen Kompetenzen ermöglicht. Von Verkauf bis hin zum Einkauf haben mich viele besondere Personen begleitet und mir das Wissen, über das ich heute verfüge, vermittelt. Dieses Know-How versuche ich heute mit meinen Kunden zu teilen, und Ihnen damit die beste Beratung zu gewährleisten.
Gerne versuche ich auch mit meinen Kunden zusammen, neue Absatzmöglichkeiten und Wege zu finden, damit Sie damit erfolgreich sein können.